Translate

Sonntag, 2. September 2018

Wenn Sie ein 70jähriger lebensfroher Mann sind, können Sie Glück haben


Foto: Privat




Es ergab sich bei einem Gespräch mit dieser Lady, die ich schon unendlich lange kenne, platonisch liebe und bewundere. Politik und Kommunikation sind vor allem unsere Berührungspunkte. Und so sprachen wir über dies und das und darüber, dass ich sagte: „Wenn Männer wüssten, welche grossartige Frau hier so herrenlos durch die Welt fliegt – sie würden geradezu Schlange stehen vor Deiner Tür.“ Und dann dachte ich diesen Gedanken weiter und weiter und sagte: Das, was ich jetzt gesagt habe, schreibe ich mal auf und veröffentliche es auf meinem Blog und über Twitter.

Da es von ihrer Seite keinen Widerstand gab, tue ich das hiermit und sage es noch einmal mit anderen Worten. Diese wirklich faszinierende Frau könnte aus meiner Sicht ganz gut einen Mann an ihrer Seite haben. Einen Mann, der groß genug ist, eine große Frau an seiner Seite lieben zu können.

Und so beschreibe ich diese Frau – diese „Sie“ einmal mit meinem Worten: SIE ist einfach GÖTTLICH. Nennen wir „Sie“ deshalb θεά. Oder auch DEA. Dea ist so facettenreich wie ein Regenbogen, der Glück bringt. Deshalb erinnert sie mich an die Göttin Iris. Und sie hat so etwas Starkes von Aphrodite, der Göttin der Schönheit und der Liebe. Ein sinnliches Aussehen und eine sehr selbstbewusste Ausstrahlung.  Ja, ja, Venus ist hier schon die richtige Assoziation.

Und dann hat sie noch das gewisse ETWAS der Göttin Athene, die ja das Sinnbild einer selbstbewussten und unabhängigen Frau ist. Mit Weisheit im Gepäck kann sie ganz schön kämpfen, wenn es darauf ankommt. Eine furchtlose Kriegerin, eine echte Powerfrau, die nachts alleine runter geht zum Meer, um dem Mond zu begegnen!

 

Ich habe ihr meine Worte gezeigt. Sie lacht. Dann sagt sie: “Sind wir nicht alle göttlich!“

 

So, ich hoffe, alle die Männer, die nicht als Freund oder Lebenspartner stark genug für die DEA sind, haben es sich anders überlegt. Und nur dieser EINE, der erwünscht ist, hat die Geduld, das Selbstbewusstsein und die Kraft zu schreiben.
Wenn Ihr Ego eine selbstsichere Frau bewundern kann. Wenn Sie nicht nur nehmen, sondern auch geben können, wenn Sie an echter Parität interessiert sind, schreiben Sie mir. Ich werde Ihre Mail gerne an DEA senden:

Lilli Cremer-Altgeld lillicremeraltgeld@t-online.de

Hochbegabt?

Was tun bei Depression?

Liebe Hochbegabte!

Jetzt ist die Krankheit in aller Munde: Depression.

Wie wir wissen, hatte nicht nur Robert Enke damit zu kämpfen, auch Sebastian Deisler und Sven Hannawald waren davon betroffen. Doch dies ist nur die Spitze des Eisbergs.

Experten sprechen bereits von einer «Volkskrankheit».

Was wissen wir von der Depression?

o Wie kann man sie erkennen?
o Was sind die Symptome?
o Bei welchen Menschen tritt die Depression auf?
o Sind Hochbegabte besonders betroffen?
o Können Kinder und Jugendliche depressiv sein?

Antworten gibt z. B. das „Kompetenznetz Depression, Suizidalität“ http://www.kompetenznetz-depression.de/
Dies ist ein „bundesweites Netzwerk zur Optimierung von Forschung und Versorgung im Bereich depressiver Erkrankungen. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)“.

Das Netzwerk schreibt u. a. über

o Krankheitsbild und Formen der Depression
o Symptome der Depression
o Verändertes Erleben
o Verändertes Verhalten
o Körperliche Beschwerden

und bietet umfangreiche Hintergrundinformationen, Links und Tipps.


Hier geht es zum Selbsttest:


http://www.kompetenznetz-depression.de/
Unter „Für Betroffene“

Weitere Hilfe gibt es hier:

http://www.forumseele.de/

http://www.deutschedepressionshilfe.de/

http://www.psychotherapiesuche.de/

Ergänzend habe ich nachstehend Bücher zum Thema „Depression – Kinder und Jugendliche“ sowie „Depression – Erwachsene“ für Menschen, die sich mit der Depression auseinandersetzen, zusammengestellt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!


Herzlichst
Lilli Cremer-Altgeld