News

Loading...

Translate

Donnerstag, 11. Juli 2013

Einstein & ein Relativitätsprinzip



Café E = mc



"Noch eine Art Anwendung des Relativitätsprinzips zum Ergötzen des Lesers: Heute werde ich in Deutschland als „Deutscher Gelehrter“ in England als „Schweizer Jude“ bezeichnet; sollte ich aber einst in die Lage kommen, als „bète noire“ [schwarzes Schaf] präsentiert zu werden, dann wäre ich umgekehrt für die Deutschen ein „Schweizer Jude“, für die Engländer ein „deutscher Gelehrter“.

Aus Einsteins "Zusätzliche[r] Bemerkung" zu dem für die Londoner TIMES verfassten Aufsatz "Was ist Relativitäts-Theorie?" Die Bemerkung bezieht sich auf die Notiz "Dr. Albert Einstein" in der TIMES vom 8. November 1919 (Seite 12), die Einstein als "Schweizer Juden" bezeichnet hatte.


Gerne erwarten wir Sie online im Café E = mc².

Mit Einstein, Kuchen und der Weltpresse:

Café E = mc²

Lilli Cremer-Altgeld





Sonntag, 26. Februar 2012

Der "Stallgeruch" von Hochbegabten?




Besuchen Sie Lilli Cremer-Altgeld, Kölner Coach für hochbegabte Erwachsene. Sie plaudert mit imaginären Besuchern über ihre Arbeit und gibt Einblicke in das Leben der Hochbegabten. Sie spricht darüber, welches Leben sie führen, was sie bewegt und welchen "Stallgeruch" viele von ihnen haben.

Lilli Cremer-Altgeld heisst Sie besonders herzlich willkommen:

Kontakt:

Lilli Cremer-Altgeld
Graf-Salm-Str 34
50181 Bedburg/Köln

Mobil + 49 (0) 151 1431 3556
Fon + 49 (0) 2272 4097 900
Fax + 49 (0) 2272 4097 901

Kölner Coach für hochbegabte Erwachsene
http://koelnercoachhochbegabte.blogspot.com/
Mailkontakt
KoelnerCoach@t-online.de


Mittwoch, 31. August 2011

Aufstehen: Frühstück ist fertig!

Photo: Saskia-Marjanna Schulz

Solang ich nüchtern, bin ich träg und dumm,

Doch nach dem Frühstück schon kommt Witz und Klugheit.

Franz Grillparzer (1791 - 1872).


An der Uni in Wien studierte der spätere Schriftsteller Jura und arbeitete zunächst als Privatlehrer. Dann trat er in den Staatsdienst und blieb bis zu seinem Ruhestand im Finanzministerium. Vom Wesen her eher konservativ, setzte er sich mit den dem „Sturm und Drang“ auseinander. Eines seiner bekannten Werke ist „Ein Bruderzwist in Habsburg“ (1848). Franz Grillparzer: Sämtliche Werke in 42 Bänden. (1909-1948)

Samstag, 8. Januar 2011

Forum: Hochbegabung - Drama oder Erfolgsstory ?



Wenn von Hochbegabung/Höchstbegabung gesprochen wird, sind oft die intellektuellen Fähigkeiten gemeint. Aber Hochbegabung/Höchstbegabung ist viel mehr. Dazu zählen z.B. auch soziale Kompetenz, psychomotorisch-praktische Fähigkeiten (z.B. Tennis spielen, Formel 1), musische Fähigkeiten, bildnerisch-darstellende Begabungen (z.B. malen, fotografieren, bildhauern).

Manche Hochbegabte sind in einigen Fächern/Bereichen manchmal weniger begabt und zweifeln dann insgesamt an ihrem Können. Manche dieser Menschen haben eine sehr lange Pubertätsphase und fragen sich: werde ich überhaupt nicht erwachsen? (Was in mancher Hinsicht auch ein Vorteil sein kann.)

Ein auffallendes Problem ist der Selbstzweifel – und auch der Zweifel von anderen – vor dem Hintergrund des tiefen inneren „Wissens“ oder der Intuition: Ich weiss, dass ich etwas ganz Besonderes kann bzw. : Ich weiss, dass ich etwas ganz besonders (gut) kann. Oft fehlt dann die Einsicht oder auch der Mut zum nächsten Schritt – zur nächsten Frage: aber was? Oder auch: wer kann mir dabei helfen? Anregungen finden Sie dazu hier im Forum.

Die Moderatorinnen, Lilli Cremer-Altgeld und Saskia-Marjanna Schulz, möchten mit diesen Informationen Mut machen und anregen, sich mit anderen Hochbegabten und Höchstbegabten zu vernetzen. Wenn Sie Fragen direkt an das Moderatorinnenteam haben, so senden Sie uns eine mail Hochbegabte@t-online.de

Wenn Sie zum Kreis der Hochbegabten/Höchstbegabten zählen, wenn Ihre Angehörigen hochbegabt sind, Sie Hochbegabte betreuen oder unterrichten, dann sind Sie herzlich willkommen

Forum Hochbegabung - Drama oder Erfolgsstory ?
https://www.xing.com/net/pri5550d8x/hochbegabung

Kontakt:

Lilli Cremer-Altgeld
Graf-Salm-Str 34
D-50181 Bedburg/Köln

Hochbegabte@t-online.de
https://www.xing.com/profile/Lilli_CremerAltgeld

Mobil + 49 (0) 151 1431 3556
Fon + 49 (0) 2272 4097 900
Fax + 49 (0) 2272 4097 901

Dienstag, 7. Dezember 2010

Weihnachten für Hochbegabte


Weihnachten - ein Fest der Freude. Leider wird dabei zu wenig gelacht.
Jean-Paul Sartre.

Weihnachten für Hochbegabte : Besinnliches, Altes & Neues. In Geschichten, Tipps & Links.

Lilli Cremer-Altgeld

Fon + 49 (0) 2272 4097 900
Fax + 49 (0) 2272 4097 901
Mobil + 49 (0) 151 1431 3556

xmashochbegabte@t-online.de
http://twitter.com/Xmashochbegabte
http://xmashochbegabte.blogspot.com/

AD(H)S

AD(H)S

Borderline

Borderline

Depression

Depression

Was tun bei Depression?

Liebe Hochbegabte!

Jetzt ist die Krankheit in aller Munde: Depression.

Wie wir wissen, hatte nicht nur Robert Enke damit zu kämpfen, auch Sebastian Deisler und Sven Hannawald waren davon betroffen. Doch dies ist nur die Spitze des Eisbergs.

Experten sprechen bereits von einer «Volkskrankheit».

Was wissen wir von der Depression?

o Wie kann man sie erkennen?
o Was sind die Symptome?
o Bei welchen Menschen tritt die Depression auf?
o Sind Hochbegabte besonders betroffen?
o Können Kinder und Jugendliche depressiv sein?

Antworten gibt z. B. das „Kompetenznetz Depression, Suizidalität“ http://www.kompetenznetz-depression.de/
Dies ist ein „bundesweites Netzwerk zur Optimierung von Forschung und Versorgung im Bereich depressiver Erkrankungen. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)“.

Das Netzwerk schreibt u. a. über

o Krankheitsbild und Formen der Depression
o Symptome der Depression
o Verändertes Erleben
o Verändertes Verhalten
o Körperliche Beschwerden

und bietet umfangreiche Hintergrundinformationen, Links und Tipps.


Hier geht es zum Selbsttest:


http://www.kompetenznetz-depression.de/
Unter „Für Betroffene“

Weitere Hilfe gibt es hier:

http://www.forumseele.de/

http://www.deutschedepressionshilfe.de/

http://www.psychotherapiesuche.de/

Ergänzend habe ich nachstehend Bücher zum Thema „Depression – Kinder und Jugendliche“ sowie „Depression – Erwachsene“ für Menschen, die sich mit der Depression auseinandersetzen, zusammengestellt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!


Herzlichst
Lilli Cremer-Altgeld