Translate

Sonntag, 4. Januar 2015

Gerade heute werde ich mal nicht nach „meinem“ Goethe greifen


Foto: Saskia-Marjanna Schulz



Liebe Leserinnen und liebe Leser,

das neue Jahr ist angekommen. Ein frohes 2015 wünsche ich Ihnen.

Noch wirkt das Jahr wie frisch gefallener Schnee – noch scheint alles möglich. Was werden wir tun? Was wollen wir tun? Was wollen Sie tun? Was lassen? Was los-lassen? Was ändern?

Gerade heute werde ich mal nicht nach „meinem“ Goethe greifen. Auch nicht die Herren Platon und Aristoteles bemühen. Nicht einmal Einstein – ja, das fällt mir schwer.

Einmal – für mich – ganz anders denken.
Wen?
Was?

Für heute habe ich ihn gefunden: Omar Khayyām oder Umar Khayyām 11./12. Jahrhundert, persischer Mathematiker

Was wollen Sie finden?

Eine gute Zeit,
herzlichst

Lilli Cremer-Altgeld  

Hochbegabt?

Was tun bei Depression?

Liebe Hochbegabte!

Jetzt ist die Krankheit in aller Munde: Depression.

Wie wir wissen, hatte nicht nur Robert Enke damit zu kämpfen, auch Sebastian Deisler und Sven Hannawald waren davon betroffen. Doch dies ist nur die Spitze des Eisbergs.

Experten sprechen bereits von einer «Volkskrankheit».

Was wissen wir von der Depression?

o Wie kann man sie erkennen?
o Was sind die Symptome?
o Bei welchen Menschen tritt die Depression auf?
o Sind Hochbegabte besonders betroffen?
o Können Kinder und Jugendliche depressiv sein?

Antworten gibt z. B. das „Kompetenznetz Depression, Suizidalität“ http://www.kompetenznetz-depression.de/
Dies ist ein „bundesweites Netzwerk zur Optimierung von Forschung und Versorgung im Bereich depressiver Erkrankungen. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)“.

Das Netzwerk schreibt u. a. über

o Krankheitsbild und Formen der Depression
o Symptome der Depression
o Verändertes Erleben
o Verändertes Verhalten
o Körperliche Beschwerden

und bietet umfangreiche Hintergrundinformationen, Links und Tipps.


Hier geht es zum Selbsttest:


http://www.kompetenznetz-depression.de/
Unter „Für Betroffene“

Weitere Hilfe gibt es hier:

http://www.forumseele.de/

http://www.deutschedepressionshilfe.de/

http://www.psychotherapiesuche.de/

Ergänzend habe ich nachstehend Bücher zum Thema „Depression – Kinder und Jugendliche“ sowie „Depression – Erwachsene“ für Menschen, die sich mit der Depression auseinandersetzen, zusammengestellt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!


Herzlichst
Lilli Cremer-Altgeld